Ihr Anwalt im Dieselskandal - Abgasskandal

Der Dieselskandal - Abgasskandal zählt zu den größten Industrieskandalen in der deutschen Geschichte. Europas größter Automobilkonzern die Volkswagen AG hat über Jahre hinweg Diesel - PKW mit manipulierender Software ausgestattet. Seitdem hat sich der Abgasskandal auf andere namhafte Hersteller ausgeweitet, auch BMW, Daimler, Mercedes, Audi, Skoda, Seat, Opel und die VW - Tochter Porsche ist inzwischen im Fokus der Behörden. Der VW - Abgasskandal hat sich längst zur Dieselgate entwickelt.

 

Mit dieser Schummelsoftware wurden die gesetzlichen Abgasnormen scheinbar eingehalten, tatsächlich war der Schadstoffausstoß jedoch viel höher. Die angeblich umweltfreundlichen Dieselfahrzeuge entpuppten sich als Dreckschleudern.

 

Dennoch lassen Hersteller und Händler die Kunden auf ihrem Schaden sitzen. Es wird lediglich ein Software - Update angeboten, das zu höherem Verschleiß, Verbrauch sowie Fehlfunktionen führt und nicht rückgängig gemacht werden kann.

 

Hier können Sie sehen, welche Fahrzeuge vom Abgasskandal betroffen sind und wie hoch die Stickoxidbelastung durch diese Modelle ist (Quelle: Umweltbundesamt).

 

Wir informieren Sie umfassend über die rechtlichen Möglichkeiten, gegen den Autohersteller vorzugehen. Ganz gleich, ob Sie einen Volkswagen mit einer sogenannten Umschaltlogik, einen mit einem sogenannten Thermofenster ausgestatteten Mercedes oder ein anderes Fahrzeug mit das Abgasverhalten manipulierender Software gekauft haben, wir sprechen mit Ihnen über die jeweiligen Erfolgschancen.

 

Rechtlich gibt es dabei verschiedene Möglichkeiten, von der Minderung des Kaufpreises über den Rücktritt vom Kaufvertrag bis hin zum Schadenersatz. Entscheidend sind hierbei neben der Automarke auch das Datum der Auslieferung sowie die Art der Finanzierung.

 

Sollten Sie sich in das Klageregister der Musterfeststellungsklage eingetragen haben, können Sie bis spätestens Ende Oktober 2020 individuell gegen VW, Audi, Skoda und Seat klagen, ohne an den Vergleichsschluss in der Musterfeststellungsklage gebunden zu sein. In den bisherigen Einzelklagen konnten mit VW lohnende Vergleiche abgeschlossen werden. Sie können den in der Musterfeststellungsklage bereits abgeschlossenen Vergleich sogar innerhalb einer Frist von 14 Tagen widerrufen.

 

Nehmen Sie das Vergleichsangebot von VW nicht ungeprüft an und lassen sich zuvor von uns beraten.

 

Sprechen Sie uns an. Wir erklären Ihnen, was in Ihrem Fall das beste Vorgehen ist.

 

Handeln Sie jetzt, um am Ende nicht auf Ihrem Schaden sitzen zu bleiben.

 

Wenn Sie Ihr Diesel - Fahrzeug über die Herstellerbank finanziert haben, kann für Sie eine weitere attraktive Möglichkeit bestehen, das Auto ohne Verlust wieder loszuwerden. Bei Finanzierungsvertrag und Kaufvertrag handelt es sich nämlich um sogenannte verbundene Verträge. Wurden Sie als Kunde beim Abschluss des Finanzierungsvertrages fehlerhaft über Ihr Widerrufsrecht belehrt, führt das im Ergebnis auch zur Rückabwicklung des Kaufvertrags. Dann ist es unerheblich, ob bei der Software geschummelt wurde oder nicht.

 

Sie müssen das Fahrzeug dann zurückgeben und erhalten im Gegenzug sämtliche von Ihnen getätigten Zahlungen zurück. Ein Widerruf rechnet sich vor allem bei Finanzierungen, die nach dem 13.06.2014 datiert sind, denn hier muss nicht einmal eine Entschädigung für die gefahrenen Kilometer gezahlt werden.

 

Ob sich für Sie ein Widerruf lohnt, ist daher vom Einzelfall und unter anderem vom Zeitpunkt der Finanzierung, den gefahrenen Kilometern und dem Restwert abhängig.

 

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie individuell und umfassend, auch zu den Chancen und Risiken eines Widerrufs.

Der Weg zu Ihrem Anwalt

Google Map of Rechtsanwälte Lehmann und Dagli

Postanschrift

Rechtsanwälte
Lehmann & Dagli

Bachstraße 39
88214 Ravensburg

Erreichbarkeit

Telefon: +49 751 - 359 555 45
Telefax: +49 751 - 359 555 46

info@lehmann-dagli.de